NABU Heilbronn unterstützt Kindergarten

Der ev. Albertkindergarten lädt zum Nachhaltigkeitstag  am 2. Juni in den Kindergarten ein.

 

 

Die Zahl der Insekten ist in den letzten Jahren dramatisch zurückgegangen. Dabei sind sie für unser Leben so wichtig. Wir möchten den Kindern hier in der Stadt aufzeigen, was überhaupt Insekten sind, was sie für verschieden Ökosysteme tun und wie man sie schützen kann. Wir erleben häufig, das unsere Kinder in der Einrichtung eher panisch reagieren, wenn sich ein kleines Insekt und sei es "nur" eine Stubenfliege ins Zimmer verirrt.

 

Viele Kinder gehen auch nicht mehr zum Spielen auf die Straße, weil es zu gefährlich ist,  die Kinder schmutzig werden oder aber die elektrischen Geräte viel interessanter sind. Wo sollen die Kinder denn da die wichtigen Erfahrungen mit der Natur machen, wo sollen sie beobachten wie alles in der Natur zusammenhängt.

 

 

Albert Einstein sagte wenn die Biene von der Erde verschwindet, dann hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Wir empfinden es als unsere Pflicht, den Kindern Naturerfahrungen zu ermöglichen und sie so zu Umweltbewussten Erwachsenen heranwachsen können. 

 

 

Man achtet und schützt nur, was man kennt!

 

 

Am Samstag, den 2. Juni 2018 bieten  wir einen Aktionstag im Rahmen der Nachhaltigkeits-Tage 2018 an.

 

 

Unter dem Motto Die Biene ALBERT feiert ein Fest,

 

laden wir alle interessierten Familien ein an einem Stationenlauf, rund um den Kindergarten, zum Thema Insekten teilzunehmen. Durch Bilder, einem Bastelangebot und viele Informationen erfahren alle Teilnehmer Wissenswertes zu den Insekten in unserem Umfeld. Zur Unterstützung ist der NABU-Heilbronn an den Stationen vertreten und für das leibliche Wohl ist durch einen  Essens- und Getränkeverkauf bestens gesorgt.

 

 

Die Stationen können zwischen 10 und 12.30 Uhr durchlaufen werden und wir würden uns über viele neugierige Besucher freuen!

 

 

Die Erzieherinnen des evangelischen Albertkindergartens

 

Bismarckstr. 73, 74074 Heilbronn

 


Gewebe des Lebens -

die Idee einer Verknüpfung von Natur und Kultur


Ausstellungstafeln auf unserer Streuobstwiese Klingenäcker              in HN-Sontheim wurden am 9.10.2017 offiziell eingeweiht , selbst Presse und Bürgermeister waren mit dabei

Drei Einrichtungen haben dieses Projekt ermöglicht:

das Grünflächenamt HN, die Baden-Württemberg-Stiftung und die Koordinierungsstelle für außerschulische Angebote. Der Projektleiter Christoph Schulz, Agraringenieur, entwarf die Schautafeln über Pflanzen auf einer Streuobstwiese, die mit Hilfe eines Rasterelektronenmikroskops aufgenommenen Fotos lenken die Aufmerksamkeit auf die Feinheiten, aber auch auf die Artenvielfalt eines besonderen Lebensraums.

Ein anderes Teil des Projektes befasst sich mit den Veränderungen der Natur im Laufe eines Jahres: die Streuobstpädagogin Sabine Schönfeld begleitet Schul- und Kindergartenkinder, die somit den ökologischen Kreislauf kennenlernen sollen. Mit Hilfe einer Weberin wurde gemeinsam über ein Jahr an einem Teppich gefilzt, der Tier- und Pflanzenmotive einer Streuobstwiese zeigt.

 

Fotos: B.Böhringer-Retter

Ein Highlight im Herbst ist die Apfelernte : nachdem die Äpfel vom Baum geschüttelt und aufgelesen wurden, die Äpfel in Stücke geschnitten, geraspelt und gepresst wurden, konnten alle den äußerst leckeren Apfelsaft von den Bäumen 'ihrer' Wiese genießen!

Der Nabu HN ist Kooperationspartner und unterstützt dieses tolle Projekt, das insgesamt über 3 Jahre dauern soll.


Das kommt mir nicht in die Tüte!

Der NABU-Infostand vor der Adler-Apotheke. (Foto: NABU/ Britta Böhringer-Retter)
Der NABU-Infostand vor der Adler-Apotheke. (Foto: NABU/ Britta Böhringer-Retter)

Die Aktion der Adler-Apotheke in HN-Böckingen, keine Tüten mehr an die Kunden auszugeben, hat den NABU Heilbronn als Erhalter der Spenden auserkoren: Nur gegen eine Gebühr von 0,10 € erhält der Kunde eine Tüte beim Einkauf. Umweltfreundlichere Jutetaschen werden zusätzlich zum Verkauf angeboten.


Zum Start der Aktion am 1. Juli 2016 war nachmittags auch ein Infostand aufgebaut, der ebenfalls über das Problem informierte. Außerdem wurden Spenden für die Vogelaufzucht gesammelt und an diesem Tag 22,40 € eingenommen. Herzlichen Dank an den Inhaber der Apotheke, Herr Tobias Reineck.


Heilbronner Waldnacht 2015

Bei der Heilbronner Waldnacht am 9. Oktober 2015 waren wir mit einem Stand der NaJu vertreten. Das Thema lautete: Die Waldameise!

Anhand von Info-Tafeln, naturgetreuen Modellen und einem ‘Antarium’ (lebende Ameisen gruben Gänge in einem speziellen Terrarium) konnten wir die Entwicklung und das Leben der Waldameisen veranschaulichen.


Earth Hour 2015

Am 28. März 2015 fand die diesjährige WWF Earth Hour statt. An dieser größten Klima- und Umweltschutzaktion beteiligten sich wieder weltweit tausende Städte, um ein symbolisches Zeichen zum Schutz unseres Planeten zu setzen, indem sie für eine Stunde die Beleuchtung bedeutender Gebäude ausschalteten.

 

Auch die Stadt Heilbronn beteiligte sich dieses Jahr an der WWF Earth Hour: Die Beleuchtung des Rathauses und der Kilianskirche wurden für eine Stunde abgeschaltet. In dieser Zeit wurde auf dem Marktplatz mit Kerzen die Erde mit ihren fünf Kontinenten nachgebilde, interessierte Bürgerinnen und Bürger konnten sich über Klima- und Umweltschutz informieren. 

 

Herzlichen Dank an Frau Gah, Herr Löscher und Frau Retter, die sich im Namen des NABU an der Aktion beteiligten.